Feuerstelle Custos (lat. Behüter, Bewahrer)

Feuerstelle

Der Custos ist der eigentliche Feuerklassiker aus der Ofenmanufaktur des Familienbetriebes Rutz Feuerstellen. Der Betrachter sieht eher eine Raumskulptur – denn eine Feuerstelle. Als wir vor vielen Jahren mit unserer damals noch jungen Familie eine klassische Stickerwohnung in traditioneller Holzbauweise bezogen, wünschte sich meine Frau ein sicheres Cheminée, das sich zudem gut in die hohen Räume einfügte. Nach langem Tüfteln war der Custos erfunden: für dieses Mal nicht der Behüter oder Bewahrer des Schlüssels, sondern für diesmal der Bewahrer und Behüter des Feuers.

Beschrieb

Hauptmerkmal ist der schlanke Rohrzylinder (Pipelinerohr, Oberfläche vernarbt)  in 10 bis 12 mm Stahlwandung. Der Durchmesser ist wählbar 46 cm oder 51 cm. Die Bauhöhe richtet sich nach den Wünschen der Bauherrschaft und der baulichen Begebenheiten. Auf Wunsch kann diese Stahlfeuerstelle auch 360 Grad drehbar gebaut werden. Mittels der zwei hohen Flügeltüren, mit abnehmbarem Griffmagnet, wird dieser Feuerplatz geöffnet oder geschlossen. Unterhalb der Feuerung befindet sich die Aschenschublade. Darunter ist der Platz für das Feuerholz. Die Rauchklappe ist eingebaut, eine Handgravur von Diego Rutz zeigt die Stellung der Klappe mit A und Z an.

Die Feuerung ist im Doppelkammer-Luftsystem gebaut, die Verbrennungsgefahr wird so auf ein Minimum verringert. Durch das Schliessen der hohen Flügeltüren bei Verlassen des Feuerplatzes ist die feuerpolizeilich geforderte Sicherheit gegeben. Zudem verwandelt sich die einfache Feuerstelle wieder zur optischen Feuerskulptur. Es kann auf Wunsch ein Wärmespeicher mit Magnesitkorn eingebaut werden.

Preisklasse auf Anfrage